Logo FreundeTVL 150 RGB
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

Oliver Hegi ist Schweizer Meister, Fanny Siegfried Vize Meisterin

Mit den Schweizer Meisterschaften ging für die Kunstturnelite die Qualifikationsphase für die WM anfangs Oktober in Stuttgart zu Ende. Doch neben der Qualifikation lockte auch der Schweizer Meister Titel. Oliver Hegi ist derzeit in Hochform. Nachdem er im Juni erstmals den Turnfestsieg am ETF in Aarau holte, sollte nun der für ihn dritte Meistertitel nach 2013 und 2016 folgen. Die Schweizer Männer zeigten einen hochklassigen Wettkampf. Hegi und Pablo Brägger lieferten sich ein packendes Duell um den Titel. Nach fünf erstklassigen Übungen trennten die beiden Top Athleten nur wenige Zehntel. Der Barren musste die Entscheidung bringen. Hegi zeigte eine nahezu perfekte Übung und sicherte sich den Schweizer Meistertitel im Mehrkampf mit fast einem Punkt Vorsprung auf Brägger. Zudem holte er sich den Titel am Barren und am Pauschenpferd.

SM SMA 2019 1


Knapp neben das Podest turnte Christian Baumann. Mit seinem vierten Rang erturnte er sich ein Diplom. Wer im Schweizer Team an der WM starten wird kommt in den nächsten Tagen aus. Die beiden Lenzburger Turner haben sich auf jeden Fall in eine sehr gute Ausgangslage gebracht.


Zwei TV Lenzburg Turnerinnen gehören dem Nationalkader an. Doch Verletzungen binden sie derzeit zurück. Leonie Meier hat sich in diesem Jahr ein Kreuzbandriss zugezogen und befindet sich auf dem Weg zurück. Anina Wildi verletzte sich wenige Tage vor den Schweizer Meisterschaften am Fuss und geht derzeit an Krücken. Wir wünschen den beiden gute Genesung und den Willen und die Energie zu einem erfolgreichen Comeback.

SM SMA 2019 2

In der Kategorie der Amateurinnen gehörte Stefanie Siegfried zum erweiterten Favoritenkreis. Die Schweizer Meisterin von 2016 erturnte am Sprung mit einem hohen Überschlag Salto und am Stufenbarren jeweils die Tageshöchstnote. Bei der Rangverkündigung durfte sie sich verdient die Silbermedaille umhängen lassen. Joëlle Blum konnte sich nachträglich für den Wettkampf qualifizieren und wurde mit dem 17. Rang belohnt. Die beiden sind ein eingespieltes Team wie die folgenden Bilder vom Einturnen zeigen. 

 SM SMA 2019 6  SM SMA 2019 7 SM SMA 2019 8 SM SMA 2019 9


Den Abschluss dieser Meisterschaften bildete „das Duell“. Die besten Acht jeder Kategorie treten direkt gegeneinander an. Der Erste gegen den Achten, der Zweite gegen den Siebten. Der Bessere qualifiziert sich für die nächste Runde. Das Gerät kann selber gewählt werden, jedoch immer nur einmal. Taktik ist also neben dem turnerischen Können gefragt. Auch hier hatten die Lenzburger die Nase vorn. Das Finale bestritten Christian Baumann und Oliver Hegi. Auch hier musste der Barren entscheiden. Dies versprach nochmals Hochspannung, gehören doch Baumann ( EM 2018 Silber) und Hegi ( EM 2019 Bronze) zu den Besten an diesem Gerät. Baumann gewann dieses sozusagen interne Duell und durfte sich als Sieger feiern lassen. 

Bei den Amateurinnen zeigte Stefanie nochmals ihr ganzes Können und wurde zum zweiten Mal mit der Silber Medaille belohnt.

Ranglisten SM Elite, SM Amateure und Duell

Caroline Blum-Halder

SM Elite und Amateure am 7./8. September 2019

An den Schweizer Meisterschaften der Elite und der Amateure wird der TV Lenzburg mit drei Turnerinnen vertreten sein.

Für die Elite Turnerinnen ist diese SM besonderes wichtig, ist sie doch Teil der Qualifikation für die anstehende Weltmeisterschaft in Stuttgart anfangs Oktober. Wir drücken Anina Wildi ganz fest die Daumen. Soll sie ihr Potential abrufen können und zeigen was sie kann!

Anina 2019

 

In der Kategorie Amateurinnen hat sich Stefanie als 7. für die SMA qualifiziert. Sie gehört somit zum erweiterten Favoritenkreis. Gelingt ihr ein fehlerfreier Wettkampf ist für die Schweizer Meisterin Amateurinnen von 2016 vieles möglich. Joëlle rutschte kurzfristig ins Teilnehmerinnen Feld nach. Nach einer dementsprechend kurzen Vorbereitung ist das Ziel einen für sie guten Wettkampf zu absolvieren. Wir drücken den beiden die Daumen.

P6A alle 2019 2

 

Starke Leistungen am ETF

8 Turnerinnen vom TV Lenzburg starteten am Eidgenössischen Turnfest in Aarau. Es ist ein besonderes Highlight an diesem Grossanlass, der nur alle 6 Jahre stattfindet, sein Können zeigen zu dürfen.

Die jüngeren Turnerinnen mussten sich via SMJ qualifizieren. Dies schaffte Lia als Schweizer Juniorinnen Meisterin im P2 problemlos. Die Saison Dominatorin war auch hier eine Favoritin. Sie zeigte am Sprung, Balken und Boden die jeweils beste Übung. Am Stufenbarren gelang ihr ein Rückschwung Handstand nicht perfekt, was sie viele Punkte kostete. In der Endabrechnung durfte sie sich über Silber freuen.

In der Kategorie P3 waren mit Anna und Morin zwei TVL Turnerinnen qualifiziert. Die beiden zeigten vor allem am Balken, dass sie nicht aus dem Gleichgewicht zu bringen sind, auch wenn die Halle gross ist und die Nervosität wohl ein bisschen mehr ist als sonst. Anna konnte sich als Sechste sogar eine Auszeichnung erturnen und war dementsprechend stolz auf ihre gute Leistung. Morin platzierte sich ebenfalls in den Top ten.

Im P4 wo sich nur noch Kaderathletinnen miteinander messen galt Daria als Medaillenkandidatin. Sie zeigte sehr gute Leistungen an allen vier Geräten und vor allem am Boden wusste sie mit ihren beiden gestandenen Doppelsalti zu gefallen. Ihr Lohn war die silberne Medaille.

Malina turnte in der Juniorinnenkategorie P5 erstmals diese Saison einen vollen Vierkampf. Nach 3 monatiger Verletzungspause turnte sie noch teilweise vereinfacht. Die Rangierung war für sie nebensächlich, das Wissen, dass es wieder geht, Gold wert. Leider nicht starten konnte Sarina wegen einer leichten Ellbogenblessur.

Bei den über 16-jährigen Turnerinnen gab es eine Rangliste, die Elite Turnerinnen und die Amateurinnen wurden gemeinsam gewertet. Mit dabei Elite Turnerin Anina, sowie die beiden Amateurinnen Fanny und Joëlle. Anina war durch eine Grippe in der Woche vor dem ETF leicht geschwächt, was sich auch in ihrem Wettkampf zeigte. Trotzdem konnte sie sich als Vierte knapp neben dem Podest platzieren. Einen ausgezeichneten Wettkampf zeigte Fanny. Sie erturnte sich einen Top ten Rang und durfte eine Auszeichnung entgegennehmen. Nicht ganz nach Wunsch lief es diesmal Joëlle. Sie und Fanny warten nun die Qualifikationsliste für die Schweizer Meisterschaften.

Schweizer Meisterschaften Juniorinnen Neuchâtel

Gold für Lia im P2 und für Daria im Team Aargau im P4

Am ersten Juniwochenende fanden in Neuchâtel die Schweizer Meisterschaften der Juniorinnen statt. Acht Turnerinnen vom TV Lenzburg konnten sich an den Qualifikationswettkämpfen für dieses erste Saisonhighlight qualifizieren. Sie Alle trainieren im Regionalen Leistungszentrum in Niederlenz. Von den Vereinsturnerinnen konnte sich diesmal leider keine Turnerin qualifizieren, zu hoch ist das Niveau derzeit schweizweit.

Die 9-jährige Lia galt als Topfavoritin in ihrer Kategorie. Der daraus entstehende Druck nahm sie gelassen hin, turnte ihre Übungen nahezu perfekt und holte sich verdient den zweiten Schweizermeistertitel ihrer noch jungen Karriere.

HP SMJ 2019 P3 3

Das Aargauer Team im P3 bestand diesmal aus Lenzburgerinnen. Zusammen bildeten die drei eine starke Gruppe und erturnten sich die bronzene Auszeichnung. In der Einzelrangliste platzierte sich Morin als 11. gleich vor Anna. So qualifizierten sich die beiden für das in zwei Wochen stattfindende ETF in Aarau. Milla erreichte Rang 21 und hat somit noch die Chance fürs ETF nachzurücken.

HP SMJ 2019 P4

In der Kaderkategorie P4 sind die Anforderungen bereits hoch. Es werden einfache und doppelte Salti mit und ohne Schrauben geturnt. Dies gelang Daria sehr gut und sie durfte sich als Dritte in der Einzelrangliste feiern lassen. Zusammen mit Chiara von Obersiggenthal holte sie sich erneut den Schweizer Meistertitel im Team für den Aargau.

Bereits im zweiten Jahr turnt Sarina in der Juniorinnenkategorie. Sie konnte ihr Können diese Saison bereits mehrfach top abrufen und wurde an der SMJ hervorragende Vierte und Beste ihres Jahrganges. Eine leichte Ellbogenverletzung hinderte sie dann leider an den Gerätefinals teilzunehmen. Malina zeigte dieses Wochenende ihre Stufenbarrenübung, an den anderen Geräten kann sie derzeit auf Grund von Fersenschmerzen nur vereinfacht trainieren.

Bei den Jüngsten ist die Dichte von sehr guten Turnerinnen dieses Jahr sehr hoch. Marie konnte sich dank sehr guten Leistungen erstmals für die SMJ qualifizieren. Sie turnte ausgezeichnet an den Geräten Stufenbarren, Balken und Boden. Der Sprung missriet ihr aber leider komplett, was eine tolle Rangierung verhinderte. Doch die bald 9-jährige hat ihre turnerische Zukunft noch vor sich und wird noch von sich reden machen.

Das nächste Highlight steht mit dem ETF in Aarau in zwei Wochen bereits an. Wir wünschen den qualifizierten Turnerinnen zwei gute Trainingswochen und dann einen top Wettkampf!



Caroline Blum-Halder

Luzerner Kunstturnerinnentage

HP Luzerner 19

Einen tollen 3. Rang erturnte sich Saphira an den Luzerner Kunstturnerinnen Tagen. Marie und Sophia holten sich eine Auszeichnung. Auch wenn es diesmal nicht für eine Auszeichnung reichte, dürfen Milly, Rahel und Lena ebenfalls mit ihren Leistungen zufrieden sein, zeigten sie doch den besten Wettkampf der Saison. Diese ist für die P1er nun zu Ende. Ab der nächsten Woche werden fleissig bereits die neuen Elemente fürs P2 trainiert.

HP Luzerner EP 19

Auch für die EP'ler waren die Luzerner Kunstturnerinnentage der Saisonabschluss. Für Sara und Elin gab es eine Auszeichnung. Alle Turnerinnen haben nochmals ihr Bestes gegeben und sich an ihren Leistungen erfreut.

Ranglisten Kutu Tage Luzern