Logo FreundeTVL 150 RGB
Hauptsponsoren:      Logo SWL Logo HBL def 220x51

Bronze Medaille für Team Aargau 1, Abstieg für Team Aargau 2

SMM 19 TVL

 

An diesem wunderschönen Herbstsonntag fanden in Montreux die Schweizer Mannschaftsmeisterschaften statt. Der Aargau durfte in diesem Jahr mit 2 Teams in der Nationalliga A starten, da das zweite Team im letzten Jahr in der Nati B gewann und somit aufstieg. Die diesjährige Teamzusammenstellung wurde aber dadurch deutlich erschwert. Hinzu kamen die verletzungsbedingten Ausfälle von unseren stärksten Turnerinnen Leonie Meier und Anina Wildi. Renato Gojkovic musste sich viele Gedanken über die bestmögliche Besetzung der Teams machen. Sein Ziel war auf der einen Seite einen Platz auf dem Podest zu erturnen und auf der anderen Seite beide Teams in der Nati A zu halten.
Im nominell stärkeren Team Aargau 1 turnten Sarina, Stefanie und Samira vom TV Lenzburg zusammen mit E-Natikader Turnerin Anny und Chiara (NWK A) von der Kunstturnriege Obersiggenthal. Sarina, die dem Schweizer Juniorinnenkader angehört, turnte einen sehr guten Wettkampf an allen vier Geräten und steuerte dem Team wichtige Punkte bei. Die Noten von Stefanie am Barren und Boden und Samira am Balken und Sprung waren in der Endabrechnung Streichresultate. Doch hätte eine der anderen Teammitglieder gepatzt wären sie umso wertvoller geworden.
Der Meistertitel ging wie zu erwarten an die Tessinerinnen. Diese holten sich den Titel zum siebten Mal in Folge. Doch ihr Vorsprung war nicht mehr so gross wie auch schon, was die Verfolgerinnen für die nächsten Jahre hoffen lässt.
Das Team Aargau 1 erturnte sich den Platz auf dem Podest mit der Bronze Medaille, nur knapp von den Zürcherinnen geschlagen, jedoch deutlich vor den viertplazierten Bernerinnen.
Im Team Aargau 2 war der TV Lenzburg mit Daria, Malina und Kiara vertreten. Daria (NWK A) zeigte einen sehr guten Wettkampf. Am Balken erturnte sie sich mit einer schwierigen Übung gar die dritthöchste Tagesnote. Sie wird am kommenden Freitag auch am U13 Länderkampf in Wallisellen ihr Können zeigen dürfen. Juniorin Malina freute sich über ihren erstmals an einem Wettkampf gezeigten Doppelsalto am Boden. Kiara, mit Jahrgang 2008 eine der Jüngsten im Feld, wusste die Kampfrichterinnen mit sauberen Übungen zu überzeugen. Das Niveau der diesjährigen Meisterschaften war hoch. In der Schlussabrechnung reichte es dem Team Aargau 2 dann leider nicht ganz in die Top 5, was die Haltung in der Nati A bedeutet hätte. So werden sie sich im nächsten Jahr in der Nati B präsentieren.

Rangliste SMM Frauen Nationalliga A

Caroline Blum-Halder